SAMPEDRANO | HOTELMAGAZIN
/

REPORTAGEN DER BESTEN LUXUSHOTELS & RESORTS

 

Hotel Villa Magna | Das Hotel

Nach etwa zwanzigminütiger Fahrt über die Schnellverbindung vom Flughafen Barajas  in Richtung Zentrum und durch das Gewirr der zahlreichen Straßen steuert der Taxifahrer auf die zur rechten Seite  befindliche Hoteleinfahrt zu. Mein Blick durch das Fenster der Limousine fällt auf einen nüchternen 60er Jahre Bau. Dunkel gestrichen erweckt dieses Gebäude auf den Ersten Blick nicht gerade eine euphorische Stimmung bei mir, doch das soll sich nur wenige Augenblicke später ändern.

Hotel Villa Magna

Das Taxi bleibt vor dem Haupteingang des Hotels stehen und es geschieht das, was ich mir bei jedem meiner Aufenthalte in luxuriösen Hotels der Welt so wünsche. Die Wagen-türe öffnet sich und ein aufmerksamer Mitarbeiter, gekleidet in einer tadellos sitzenden Uniform,  begrüßt mich freundlichst und geleitet mich in Richtung Haupteingang, während sich zwei weitere, uniformierte Herren um mein Gepäck kümmern.

Hotel Villa Magna Madrid

Über zwei Stufen führt der Weg ins Entree des Hauses - und genau hier passiert es.
Von einem auf den anderen Augenblick vergesse ich die anfängliche Skepsis, die ich noch im Taxi besaß beim  Anblick der sturen, dunklen Fassade und der mächtigen Form des Gebäudes - stattdessen tauche ich ein in eine vollkommen andere Wohnwelt, die auf stilvolle Art und Weise eine moderne Interpretation der klassischen Wohnkultur präsentiert.
Das gesamte Ambiente ist hell, freundlich und absolut einladend gehalten. Egal in welche Richtung der Blick auch geht, er erhascht stilvolle Wandvertäfelungen, warme Lichtquellen und traditionelles Mobiliar in moderner Form.Halbrund gefertigte, dunkelblaue Sofas gruppieren sich vor der großzügigen Fensterfront, die den Blick auf die  mit schmiedeeisernen Möbel, dicken weißen Auflagen und aufgespannten Sonnenschirmen bestückte Barterrasse freigibt.
Der auf Hochglanz polierte Marmorboden teilt sich seine Fläche mit eingearbeiteten Teppichböden auf denen die geschwungenen Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen.

Hotel Villa Magna Madrid

Dem Entree angegliedert werde ich vom höflich wartenden Wagenmeister nun zur Rezeption geführt und auch hier dominiert die moderne Eleganz in Anlehnung an bewährtes, traditionelles Design.
In zwei Elemente geteilt, erinnern Rezeption und Conciergerie beim ersten Anblick an prächtige, römische Säulenbauten. In Realität handelt es sich um feinste Holzarbeiten, die durch ihre hochwertigen Farbverzierungen in schwarz und weiß eine besondere  Note erhielten.
Die im Hintergrund befindlichen Büroräume des Front Office sind vor Einblicken durch hohe Flügelelemente geschützt, die ein wenig an die bekannten „spanischen Wände“ erinnern. Nicht nur in Sachen Design und Atmosphäre überzeugt die Rezeption, sondern vor allem durch das aufmerksame und zuvorkommende Verhalten der dort arbeitenden Empfangsmitarbeiter.

Hotel Villa Magna Madrid

Im Regelfall führt mein erster Weg im Anschluss zum Check-in hinauf auf mein Zimmer, doch diesmal ist es anders. Gepackt, vielleicht auch beflügelt durch die Begeisterung , die mir die ersten Räumlichkeiten dieses Hauses offenbarten, zieht es mich magisch in den angrenzenden Lobbybereich. Und ja, auch hier werde ich ein weiteres Mal begeistert.
Großzügig und ebenfalls sehr ansprechend präsentiert sich die Lobby-Lounge des
Hotel Villa Magna als ein Treffpunkt mit Chic. Ein gewisser „Park Avenue Style“ wie man ihn sonst nur aus den pompösen Apartments und Suiten New Yorks kennt, kommt mir in den Sinn - und das mehrere tausende Kilometer vom Big Apple entfernt.
Die einzelnen Sitzgruppen, bestehend aus modern geschwungenen Holzstühlen, bequem gepolsterten Sesseln und Sofas gruppieren sich meist um moderne Beistelltische mit prachtvollen Steh- oder Tischlampen. Familien mit Kindern, Geschäftsreisende mit Notebooks und Blackberrys, aber auch verliebte Pärchen genießen hier eine ansprechende Auszeit vom Trubel der Stadt.
Die angrenzende Bar „Magnum“ sorgt für eine wunschlose glückliche Bewirtung und lockt in den warmen Sommermonaten auch hinaus auf die großzügige Terrasse.

Hotel Villa Magna Madrid

Die glatten Wände der Lobby-Lounge sind hochwertig verputzt und zum Teil mit feinsten, hellen Vertäfelungen verblendet.
Die geschmackvolle, dezent-elegante Optik wird vereinzelnd durch Kunst in Szene gesetzt. So ziert unter anderem ein Werk des spanischen Künstlers Javier Sol eine der großzügigen Wandflächen und setzt somit gekonnte Farbakzente.    

Hotel Villa Magna Madrid

Ein weiteres, besonderes Kunstwerk ist der mit kostbaren Glaselementen behangene Baum, dessen bunte Kugeln und Stäbe bei Sonnenlicht ein besonderes Farbenspiel bieten.
Die warme Atmosphäre dieser Lounge ist einladend und stärkt nun noch viel mehr meine Neugier auf das Ambiente meiner eigenen vier Wände auf Zeit. 

Hotel Villa Magna Madrid | Das Hotel Zimmer & Suiten Gourmet Cuisine | Bar & Lounge | Wellness | News