SAMPEDRANO | HOTELMAGAZIN
/

REPORTAGEN DER BESTEN LUXUSHOTELS & RESORTS

 

Luna Hotel Baglioni Venedig | Zimmer und Suiten 

Während Giuseppe mit Hilfe des Hotelpersonals die Koffer vom Wassertaxi auf den Steg befördert, weist mir ein weiterer Mitarbeiter den Weg hinein in die Lobby des Luna Hotel Baglioni.   

Es ist Freitagnachmittag und im Herzen des Hauses herrscht freudige Ankunftsstimmung. Trotz einer längeren Wartezeit, in der sich vorbildlich um mein Gepäck gekümmert wird, das weitere Prozedere des Check-in jedoch deutlich auf sich warten lässt, erhalte ich schlussendlich doch ein sehr freundliches Geleit auf mein Zimmer.

Die prachtvolle Suite mit der Nummer 115 befindet sich auf der ersten Etage des Hauses. Hinter der weiß getünchten Flügeltür, die noch traditionsbewusst per Schlüssel mit nostalgischen Fransen geöffnet wird, eröffnet sich mir ein ruhiges Refugium im Stile eines königlichen Appartements.  

Die in zwei Räume aufgeteilte Unterkunft mit rund 60 Quadratmetern Wohnfläche offeriert neben einem großzügigen Salon und dem angeschlossenen Boudoir,  einen begehbaren Kleiderschrank sowie ein großzügiges Bad mit Doppeldusche und getrennter Badewanne. Neben weichen Handtüchern und Bademänteln stehen im Badezimmer Amenities aus dem Hause Ortigia Sicilia bereit.

Im Salon sowie im Schlafbereich zieren prunkvolle Seidentapeten, schwere Vorhänge, nostalgische Spiegel und venezianische Lampen das Interieur. Das akkurat drapierte Bett mit zahlreichen Paradekissen und feinsten Betttüchern beeindruckt durch einen pompösen, über dem Kopfteil angebrachten Baldachin, der zu stilvollen, venezianischen Nächten einlädt.
Das Mobiliar, vorrangig bestehend aus restaurierten Antiquitäten aus dem
17. Jahrhundert, entsendet den hier residierenden Gast auf eine Zeitreise in eine längst vergangene Epoche. Mit dem Blick hinaus aus dem Fenster und den im kleinen Seitenkanal dahintreibenden Gondeln scheint die Moderne ferner denn je.  Doch trotz der historischen Aufmachung dieser eleganten Unterkunft muss während des Aufenthalts auf keinerlei Komfort der Gegenwart verzichtet werden. Neben zwei LCD Flachbildfernsehern verfügt die Suite auch über eine Ipod-Docking Station. An einem separaten Sekretär kommt auch jener zur Arbeit, der dieser, in solch beeindruckender Atmosphäre überhaupt nachgehen möchte.
 

Und auch die übrigen 103 Zimmer und Suiten des Hauses wissen durch ein beeindruckendes Interieur zu begeistern.
Elegant und mit 28 Quadratmetern im venezianischen Stil des 18. Jahrhunderts gehalten, überzeugen beispielsweise die Superior Zimmer als kleinste Raumkategorie selbst anspruchsvollste Gäste.

Das klassische Mobiliar besteht vorrangig aus Antiquitäten, während die Wände mit italienischer und französischer Seide bespannt wurden. Luxuriös sind auch die in Marmor gehaltenen Bäder sowie die prachtvollen Leuchten aus feinstem Muranoglas.
Mit rund 33 Quadratmetern Wohnfläche zählen die Deluxe Zimmer zur nächst größeren Kategorie des Hauses. Sie verfügen zusätzlich über eine bequeme Sitzgruppe. 

Eleganz und geräumiges Wohngefühl vermitteln die mit 45 Quadratmetern ausgestatteten 22 Junior Suiten des Hauses. Hier wird der wahre Luxus in Form von kostbaren Kronleuchtern aus Muranoglas, der Verwendung feinster Brokatstoffe und Parkettböden sowie einer separaten Wohnaufteilung erlebbar.

Venezianischer Luxus par excellence versprechen die eleganten Suiten des Hauses. Allen voran die Giorgione Suite. Die auf zwei Etagen im oberen Gebäudesegment des Hotels befindliche Maisonette verfügt über 70 Quadratmeter Wohnfläche und bietet zusätzlich eine sogenannte „Altana“. Diese, für Venedig sehr bekannten Holzkonstruktionen schmücken einen Großteil der prächtigen Paläste in der Stadt und dienen als elegante Sonnenterrasse mit Blick über die gesamte Stadt und die Weite der Lagune.
Für romantische Augenblicke kann hier ein privates Dinner bei Kerzenschein arrangiert werden.

LUNA HOTEL BAGLIONI | DAS HOTEL | ZIMMER UND SUITEN
CANOVA RESTAURANT | SALONE MARCO POLO | CAFFÈ BAGLIONI NEWS