SAMPEDRANO | HOTELMAGAZIN
/

REPORTAGEN DER BESTEN LUXUSHOTELS & RESORTS

 

Pullman Cologne | News

DER PERFEKTE START IN DEN HERBST
GENUSSMENÜ IM PULLMAN COLOGNE MIT BLICK ÜBER DIE DÄCHER DER STADT 

Im Restaurant georgeM. des Pullman Cologne Hotels können sich anspruchsvolle Gäste mit einem köstlichen Verwöhnmenü auf die dritte Jahreszeit einstimmen.
Mit Blick auf den Kölner Dom und über die Dächer der Innenstadt lässt sich der Start in den Herbst somit besonders lukullisch erleben. 

DAS 4 GANG HERBSTSTAFFEL MENÜ: 

  • Carpaccio von Bio-Kartoffeln mit sautierten Steinpilzen
    - Dazu ein Glas (0,2l) Weißwein nach Wahl* -
  • Bio-Spinatsuppe mit Eifeler Bachforelle
  • Filet vom Rheinischen Bio Limousin Rind mit Bio-Kohlgemüse und Thymianpolenta
    - Dazu ein Glas (0,2l) Rotwein nach Wahl* -
  • Gebratener Bio-Apfel mit Ingwer auf einem Earl Grey Eis

PREISE
EUR 48,00 exklusive Weine,
*EUR 66,00 inkl. Weine (jeweils ein Glas 0,2l - Auswahl aus den offenen Weinen des Hauses )

Reservierungen nimmt das Pullman Cologne Hotel gerne unter: +49 (0) 221-275-0 entgegen.


BEES IN THE CITY
DAS PULLMAN COLOGNE SERVIERT IN ZUKUNFT EIGENEN HOFBURG HONIG

          

Verlässt die letzte Biene die Erde, bleiben dem Menschen noch vier Jahre - diese von Albert Einstein getroffene Aussage macht den Wert der Bienen für unser empfindliches Ökosystem deutlich. Einen kleinen Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Tierart möchte der leidenschaftliche Hobby-Imker und Direktor des Pullman Cologne, Rolf Slickers, leisten. Gemeinsam mit einer Gruppe von Freiwilligen aus den Reihen seines Hotelteams, die eigens in der Imkerschule „van den Bongard“ in Willich geschult wurden, siedelt er auf dem Dach des Pullman Cologne vier Bienenvölker an. Diese werden im Verlauf der Saison bis auf 80.000 bis 100.000 Bienen anwachsen und an einem Tag bis zu 16 Millionen Blüten bestäuben.
Trotz aller technischen Errungenschaften kann der Mensch die Bestäubungsleistung der Biene nicht ersetzen. Da aber zahlreiche Pflanzen nur auf diesem Wege bestäubt werden können, stehen die Bienen schon seit langem unter Schutz. Zudem sichert die Bestäubungsleistung der Bienen indirekt das Überleben anderer Arten, wie zum Beispiel der heimischen Vogelwelt. In den letzten zehn Jahren hat sich durch verschiedene Veränderungen im Ökosystem die Anzahl der in Deutschland gehaltenen Bienenvölker halbiert. „In Paris und New York haben Stadtimker schon erfolgreich Bienenvölker angesiedelt, so dass wir es auf unserm Dach auch versuchen wollen“, erklärt Hoteldirektor Rolf Slickers: „Das Team ist ‚Feuer und Flamme‘ für das Artenschutz-Projekt und unsere Gäste werden in Kürze sehen wie erfolgreich wir sind, wenn der erste Hofburg- Honig auf dem Frühstücksbuffet steht“.

Sanftmütige Sammler der Hofburg
Bei der Auswahl der Bienen für das Dach des Pullman Cologne war die Wesensart der Tiere für Hobby-Imker und Hoteldirektor Rolf Slickers entscheidend. So fiel nach eingehender Beratung mit befreundeten Imker-Experten die Wahl auf Buckfast Bienen. Diese englischen Bienen wurden erstmals in der Benediktiner-Abtei Buckfast in Devon gezüchtet und wurden dementsprechend benannt. Bruder Adam, ein aus Deutschland stammender Benediktiner Mönch kreuzte diese Bienen dort aus italienischen und einheimischen Bienen. Die Buckfast-Bienen gelten als besonders sanftmütig, ertragsstark und widerstandsfähig.  

Die Herren der Hofburg-Bienen  

Initiator des außergewöhnlichen Artenschutz-Projektes auf dem Dach des Pullman Cologne ist Hoteldirektor Rolf Slickers. In fünf ganztägigen Seminaren ließ sich der leidenschaftliche Bienenfreund, der auch privat erfolgreich vier Bienenvölker betreut, zum Hobbyimker ausbilden. Federführend wird künftig ein Profi in Sachen Bienen, der Imkereibesitzer Gregor Köppen aus Köln-Dellbrück, die Betreuung der Völker übernehmen. Als „Imkervater“ und Mentor wird er die fürsorgliche Hege und Pflege durch die eigens gegründete Imker-AG im Auge behalten, die aus acht Mitarbeitern und Auszubildenden des Hotels besteht. Das Pullman-Team wird darüber hinaus kontinuierlich Schulungen in der Imker-Schule von Johann van der Bongard erhalten, dessen Imkerei am Rande des Landschaftsschutzgebietes in der Nähe des ehemaligen Rittergutes Broich in Willich-Anrath liegt.

„Earth Guest Programm“:  

Zu Gast auf der Erde, Gastgeber für die Welt Nachhaltigkeit ist der wesentliche Bestandteil des im Jahre 2006 eingeführten „Earth Guest-Programms: Zu Gast auf der Erde, Gastgeber für die Welt“, dessen Höhepunkt des ganzjährig gelebten Engagements der alljährlich stattfindende Earth Guest Day ist. In ganz Deutschland sind rund 300 Accor Hotels markenübergreifend aufgerufen, sich mitverschiedenen Aktionen zum nachhaltigen Schutz von Umwelt und Gesundheit zu beteiligen. Wichtig ist, dass sich die Aktionen mit den acht Themenschwerpunkten des Earth Guest-Programms von Accor decken. Neben dem Schutz von Energie- und Wasservorräten zählen dazu u.a.die Reduzierung umweltbelastender Abfälle, die Unterstützung des fairen Handels und die Förderung einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie der Erhalt der Artenvielfalt im Tier- und Pflanzenreich, somit auch der aktive Schutz einer solch massiv bedrohten Tierart wie den Bienen.  

Mit freundlicher Unterstützung des Pullman Cologne.

Pullman Cologne | Das Hotel | Zimmer und Suiten | Gourmet Cuisine | Wellness & Fitness | News